Reiki für Tiere

neue Maßstäbe auch bei schwierigen Einsätzen

Den ersten Kontakt mit Reiki hatte ich vor einigen Jahren bei einer physiotherapeutischen Behandlung eines Pferdes. Die Besitzerin wollte während der ganzen Befundung und Behandlung genau wissen, was ihr Pferd für Probleme hatte und woran ich gerade arbeitete. Ansonsten stand sie ganz ruhig und still neben ihrem Pferd, das ebenfalls ganz ruhig und still am losen Strick dastand. Gerade bei einer physiotherapeutischen

Erstbehandlung ist das eher ungewöhnlich, da die Tiere anfangs nicht sicher sind was der Therapeut von ihnen möchte und dann schon eher mal etwas unruhig sind. Irgendwie war mir bewusst, das da irgendwas zwischen der Besitzerin, dem Pferd und mir passierte und noch nie zuvor habe ich Problemstellen im Pferd so gut und schnell behandeln und lösen können wie bei dieser Behandlung. Auf meine Frage an die Besitzerin was sie denn da „gemacht“ habe, während ich behandelt habe war Ihre Antwort: „Reiki.“

Zurück

Vollständiger Artikel für Abonnenten

Dieser Inhalt ist Abonnenten vorbehalten. Bitte loggen sich Sie ein.