Diagnostik

Die Leber (lateinisch iecur, griechisch Àhar Hepar) ist das zentrale Organ des gesamten Stoffwechsels und die größte Drüse des Körpers bei Wirbeltieren.

In unserer Praxis haben wir immer wieder tierische Patienten, deren Krankheitsbild und Symptomatik eher unspezifisch sind. Hier stellt sich die Frage, wo setze ich diagnostisch am Besten an, um einen genauen Überblick über den Gesundheitsstand zu bekommen und die Krankheitsursache möglichst schnell zu finden?

Hauterkrankungen stellen in der Praxis wohl die größte Herausforderung dar. Aus einer sehr ausführlichen Anamnese ergeben sich häufig wichtige Hinweise auf zu Grunde liegende Muster und mögliche Ursachen. In manchen Fällen sind weitergehende Laboruntersuchungen, bzw. tierärztliche Abklärung durch einen Dermatologen zu empfehlen.